Aktuell  

NEU !!!

Der MAXiiMUS Lumere


Interview MAXiiMUS
beim
Alpenparlament.tv


Interview MAXiiMUS
bei
Bewusst.tv


Interview MAXiiMUS
bei
Quer-Denken.TV


 

   

Funktionsweise

Um einen Verbrennungsvorgang durchzuführen benötigt man eine Mischung aus Treibstoff/Brennstoff und Sauerstoff der Luft. 

KOHLENWASSERSTOFF + SAUERSTOFF = ENERGIE + WASSER + CO2 

Der Wirkungsgrad des Verbrennungsprozesses hängt von der Qualität dieser Mischung ab. Das Ziel ist es, die Verbrennungsreaktion des Brennstoffes mit Sauerstoff zu verbessern

                                                                                                                => BESSERE  OXYDATION.

Die Behandlung des Energieträgers mit geeigneten Magnetfeldern führt dazu, dass sich die Clusterbildung (Klumpenbildung) im Brennstoff reduziert und zum Teil die langen Brennstoffketten aufgebrochen werden.

    

Das Ergebnis ist ein feinerer Einsprühnebel und damit eine vollständigere Verbrennung.

Laut Kundenaussagen liegen die Einsparungen zwischen 5 und 20%. Sie sind abhängig vom Zustand des Motors bzw. des Boilers sowie von den jeweiligen Betriebsbedingungen.(*)

Die Magnetmodule werden auf die Treibstoffleitung montiert. Der Einbau erfolgt so nah wie möglich an der Verbrennungsstelle.

Es ist nicht nötig, die Treib- oder Brennstoffzuleitung zu unter-brechen. Die Montage    ist leicht und einfach durchzuführen.

Jedem Magnet liegt eine ausführliche Einbauanleitung anbei.

    


(*) Rechtlicher Hinweis: Bei den auf diesen Seiten vorgestellten Magnetmodulen gibt es keine einheitlichen Aussagen zur Effizienzsteigerung der Treib- und Brennstoffe. Diese ist Abhängig von den Gegebenheiten vor Ort, weshalb wir auch keine entsprechende Garantie geben. Jedem Magneten liegt eine Einbauanleitung anbei. Der Einbau geschieht auf eigene Gefahr. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an Ihren Heizungsinstallateur bzw. Ihren Automechaniker.

   
© KIS EDV